Sprachen: enitderopt-br

Namirial

News / Events

Treffen Sie Namirial auf dem Future-Law Digitalen E-Signatur Tag

20. April 2022

🌐 Online

Website der Veranstaltung 

Der “E-Signatur-Tag” von Future-Law informiert Mitarbeiter in den Abteilungen Recht, Personalwesen, Vertrieb wie sie elektronische Signaturen einsetzen können oder deren Anwendungen weiter optimieren und erweitern.
In einer Reihe von Sessions informieren Juristen, Anbieter und Anwender wie man rasch besser ohne Papier unterschreiben kann. Dabei geht es um zahlreiche praktische Fragen im Detail.

2022 stehen unter anderem folgende Themen im Mittelpunkt des E-Signatur Tags auf die Namirial auch im Detail eingehen wird:  

Auswahlkriterien für zukunftssichere Anwendungen: Anforderungen durch Digitale Brieftaschen (Wallets) für digitale Identitäten

Die Europäische Kommission hat im Juni 2021 ihre Pläne für eine weitreichende Revision der Verordnung für elektronische Identitäten und Vertrauensdienste 910/2014 eIDAS für elektronische Identitäten und Vertrauensdienste 910/2014 eIDAS vorgestellt, Geplant ist unter anderem ein Rechtsrahmen, mit dem die Mitgliedstaaten Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen ab 2024 verpflichtend eine Wallet für digitale Identitäten zur Verfügung stellen sollen, in der diese ihre nationale digitale Identität mit den Nachweisen anderer persönlicher Attribute (z.B. Führerschein, Abschlusszeugnisse, Bankkonto usw.) verknüpfen können. Der E-Signatur-Tag wird sich unter anderem den praktischen Fragen in punkto Regulatorik, Technik und Change Management widmen die sich aus der Revision er EU-Verordnung ergeben.   

Anforderungen für den rechtswirksamen Einsatz weltweit: Einfache Integration von Zertifikaten von Anbietern von Vertrauensdiensten weltweit

Im September 2021 machte der Fall des Schweizer Zugbauers Stadler Rail Schlagzeilen: Der Wettbewerber Alstom legte vor dem österreichische Bundesverwaltungsgericht Einspruch wegen eines Formfehlers ein. Der Einspruch wurde gutgeheissen und die Vergabe des Auftrags an Stadler Rail für nichtig erklärt. Stadler hatte die ÖBB das Angebot basierend auf elektronischen Zertifikaten zur Erstellung elektronischer Signaturen gemäß Schweizer Recht signieren lassen anstatt ein elektronisches Zertifikat eines in der EU akkreditierten Anbieters qualifizierter Vertrauensdienste  (wie z.B. Namirial) zu nutzen. 

📰 Standard: Kauf von Doppelstockzügen wird Debakel für die ÖBB ,20.09.21

Klaus Fellner, Geschäftsführer Namirial Österreich, unterstützt seit über einem Jahrzehnt die Einführung und Optimierung der Anwendung elektronischer Signaturen in Unternehmen in Österreich und weltweit. Zu seinen Kunden zählen unter anderem Allianz, Daimler und die Raiffeisen Gruppe. 

Auf dem Future-Law E-Signatur-Tag 2022 teilt Klaus Fellner erneut seine Expertise in der Session “Elektronische Signatur – Tipps aus der Praxis” – u.a. zu folgenden Themen:

  • Best Practice Beispiele zur Integration von E-Signatur aus Österreich 
  • Spagat meistern zwischen Anwenderfreundlichkeit und hoher Beweiskraft  
  • Einbindung von Verfahren zum Auto-Ident / Selfie Ident – speziell bei der QES
  • Einbindung der Zertifikate unterschiedlicher Vertrauensdienstleister In Signaturvorgänge
  • Erkennen und erfolgreiches Ablösen von Insellösungen für E-Signatur
  • Grenzübergreifende Signieren mit Vertragspartnern außerhalb der europäischen Union
  • Elektronische Signatur im Zusammenspiel mit digitalen Identitäten in Europa

Das Team von Namirial steht während und nach der Veranstaltungen auch für individuelle Beratung zur

Verfügung.

📺 Aufzeichnungen von früheren E-Signatur-Tagen 

2021

▶️ ️“Elektronische Signatur – Customer & Compliance Happiness Check – geht’s doch noch besser?” 

  • Bestmögliches Anwendererlebnis – u.a. durch Whitelabel-Lösungen
  • Integration der E-Signatur in bestehende Prozess- und Systemlandschaften
  • Alternativen zu Cloud-Lösungen – warum in manchen Fällen on premises besser ist
  • Einbindung von Verfahren zur Identifikationsprüfung und von digitalen Identitäten
  • Prozesse so weit als möglich vereinfachen ohne Kompromisse bei ihrer Beweiskraft

2020

▶️ ️„Best Practices im digitalen Unterschreiben in Österreich – E-Signatur anwenderfreundlich und beweiskräftig gestalten“ 

  • Rasche Identifizierung der Anforderungen je nach Anwendungsfall und Signatur-Szenarien 
  • Antworten auf Herausforderungen durch Covid-19
  • Gestaltung der Prozesse – so einfach und wie möglich und so beweiskräftig wie erforderlich
  • Einhaltung von Regularien bei bestmöglichem Anwendererlebnis 
    Kriterien der Lieferantenauswahl unserer Kunden
  • Die DNA erfolgreicher E-Signatur-Projekte – Typische Stolpersteine kennen und vermeiden
  • Hinweise zur ROI-Berechnung – mit Ergebnissen aus der Praxis

Der Veranstalter Future-Law ist Österreichs führende unabhängige Plattform für Legal Tech und Digitalisierung im Rechtsbereich.

Hashtags der Veranstaltung: #ESignaturTag2022 #ESignatureDay2022 #ESignaturTag #FutureLaw #Signaturtag